Herren Pokal (ü50)

Zum Ausgleich für die vielen ausgefallenen Spiele wegen Corona wurde eine neue Spielform ins Leben gerufen: Der „TNB Tennis Pokal“ – man konnte für die Kategorien „unter 50“ oder „über 50“ melden. Jeweils 2 Einzel und ein Doppel sollten parallel jeweils gespielt werden.
Wir haben also für „üH50“ gemeldet und sogar die erste Runde spiellos gewonnen, weil BW Uelzen nicht angetreten war.
Zur zweiten Runde (schon Achtelfinale!), fuhren wir am So., 30.8 zu unserem ersten Spiel gegen den TuS Jork. Wir sind mit Heiko Gerdau, Armin Dorsch, Robert Kruse und Bernhard Fischer-Wasels angetreten.
Es erwartete uns eine starke Truppe: einer der Spieler war noch 49 Jahre alt, 2 Spieler 50 Jahre und einer 56 Jahre alt. Ganz so jung war unsere Mannschaft nicht geblieben…
So taten sich alle auf durchweichtem Sand (bekam vorher zu viel Wasser…) schwer:
Armin und Heiko spielten die Einzel:
Armin kämpfte wie ein Marathonläufer: Er verlor zwar den ersten Satz 6:0, aber bekam den Gegner im 2. Satz besser in den Griff und schaffte es bis ins Tiebreak, wo er unglücklich 7:4 verlor. Heiko hatte den wohl stärksten Gegner und verlor leider auch 6:3, 7:5.
Das Doppel bestritten Robert und Bernhard: der lange Gegner Burkhard war sehr agil am Netz und fischte so manchen Ball weg… – sein Partner schlug stark und schnell auf… zugegeben spielten die Jorker einfach schneller, sodass unsere Senioren kaum eine Chance hatten und ebenfalls 6:2, 6:1 verloren.
Das war dann ein Satz mit X – 3:0 deutlich verloren.
Glückwunsch an den TuS Jork !


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.