Doppelspiel ab sofort erlaubt

Liebe Tennisfreunde,

gestern abend erreichte uns die überraschende, aber lang ersehnte Botschaft des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen, dass nach Gesprächen mit dem Niedersächsischen Sozialministerium Doppelspiele im Tennis „offiziell erlaubt“ sein sollen. Ab sofort darf danach Doppel mit vier Personen aus vier Haushalten gespielt werden –unter Einhaltung der generellen Abstands- und Hygieneregeln. Auch in den verbliebenen Punktspielen werden nun doch Doppel gespielt. Bereits zurückgezogene Mannschaften können sich jedoch nicht wieder anmelden.

Weder bei der Hotline der Niedersächsischen Landesregierung noch beim Tennisverband Niedersachsen-Bremen war man auf meine telefonische Anfrage bisher in der Lage, mir eine entsprechende Verordnungsänderung oder einen ministeriellen Erlass zukommen zu lassen. Der Erlaubnistatbestand wurde aber grundsätzlich bestätigt, wobei die Pflicht zur Einhaltung aller Hygieneregeln nochmals betont wurde.

Mit sofortiger Wirkung können daher auch auf unserer Anlage Doppelspiele durchgeführt werden. Das in unserer Platzordnung unter Ziffer 3. enthaltene Verbot von Doppelspielen ist hiermit aufgehoben. Für die Einhaltung der bekannten Hygieneregeln, insbesondere des Abstandsgebotes von 2 Metern, ist nunmehr jede Spielerin und jeder Spieler allein verantwortlich. Ebenso bleibt es bis auf Weiteres bei allen sonstigen Restriktionen (Keine Nutzung der Umkleide- und Duschräume, Verbot des Verzehrs von Speisen und Getränken in der Hütte und auf der Terrasse pp.). Hier ist jedoch bereits einiges in Bewegung, so dass demnächst weitere Lockerungen zu erwarten sein dürften.

Eine erfreuliche Nachricht für alle, insbesondere für diejenigen von uns, deren Herz besonders intensiv für das Doppelspiel schlägt.

Für das außerordentlich große Verständnis, das Ihr für unsere bisher verfügten Regelungen aufgebracht habt, danke ich Euch im Namen des Vorstandes der Tennisabteilung ganz herzlich. Lasst uns auch zukünftig im Interesse der Gesundheit unserer Mitglieder und unserer Mitmenschen verantwortlich mit der noch nicht bewältigten Pandemielage umgehen.

Mit sportlichem Gruß

Robert Kruse
Vorsitzender der Tennisabteilung
des TSV Adendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.